Grass für Anfänger

Nachem sich nun unser aller Moralapostel und stets gegen das Konservative pöbelnde Gutmensch Grass als das geoutet hat, was damals nicht wenige waren,nämlich ein armseliger Mitläufer des NS-Regimes zeigen die Reaktionen auf sein Outing doch eines sehr exemplarisch:

Wenn ein Linker und ein Konservativer ein und dasselbe tun ist es noch lange nicht das gleiche.

Was hat sich die danziger Antwort auf eine Frage die nie gestellt wurde nicht aufgeregt wenn weider einmal irgendeinem A oder B-Prominenten aus Politik oder Kultur eine NS-Vergangenheit ans Zeug geflickt werden konnte.

Paffend und in seine Schnodderbremse nuschelnd spielte er sich zum moralischen Scharfrichter auf, schwupps ließ er das moralische Fallbeil herniedersausen und ab war die Rübe.

Aber was passiert nun wo er selbst als SS-Mitglied enttarnt wurde?

Die selbe Linke die sich auf jeden vermeintlichen Altnazi (der vielleicht als 18 oder 20-jähriger in der NSDAP war) stürzte ,genau die selbe Linke hält unserem Grassgünther die Stange.

Das man mich nicht falsch verstehe,ich werfe KEINEM vor wenn er als unter 20-jähriger in irgendeine NS-Organisation eingetreten ist oder wurde, was ich aber insbesondere Grass sehr konkret vorwerfe ist,dass er darüber 61 Jahre lang geschwiegen hat sich aber gleichzeitig zum moralischen Richter über Gut und Böse aufspielte.

Tun sie dem Lande einen Gefallen Herr Grass, schweigen sie weiterhin und zwar nicht nur über ihre SS-Vergangenheit sondern am besten auch zu allen anderen Themen.

Michael

Zentralrat der Juden über das Thema "Grass in der SS"

22.8.06 17:52, kommentieren

Tacheles legt los

Hallo beim neuen Tacheles-Blog.

 

Ich heiße Michael L. und werde in diesem Blog Dinge erörtern die mich interessieren, stören, faszinieren, interessieren, nerven....kurz gesagt Dinge, über die es sich zu reden lohnt.


Wer will, kann dabei mitmachen.

Gruß Michael

1 Kommentar 16.8.06 11:29, kommentieren